Behandlungspflege

Maßnahmen der Behandlungspflege sind medizinische Leistungen, welche ausschließlich auf Anordnung des behandelnden Arztes erbracht werden.

Das sind im Einzelnen:
-  Überwachung der Vitalwerte (Blutdruckmessung, Puls-Messung, Temperatur-Messung)
-  Injektionen (Subcutan, intramuskulär)
-  Medikamentenüberwachung (Bereitstellung und Darreichung)
-  Unterstützung der Schmerztherapie (Schmerzregime- Opiate u. ä.)
-  Unterstützung der Insulintherapie nach Blutzuckerbestimmung
-  Anlage von Kompressionsverbänden
-  Wundbehandlung und Wundverbände
-  Anlage von Schutzverbänden
-  Versorgung von Zentralen Venenzugängen (ZVK)
-  Versorgung von Portzugängen (Ernährungsport)
-  Versorgung von Nasensonden und PEG zum Zwecke der Nahrungsaufnahme über den Magen
-  Unterstützung der parenteralen Ernährung (Nahrungsaufnahme unter Umgehung des Magens)
-  Unterstützung der Infusionstherapie
-  Pflege und Überwachung von Tracheostoma (Luftröhrenschnitt)
-  Tracheale Absaugung (zur Freihaltung der oberen Luftwege)
-  Punktionen und Drainagenversorgung
-  Abführhilfen (u. a. Digitale Ausräumung bei Obstipation)